zum Inhalt springen

D3 Constantinos Demetriades, Julian Nüchel

Deciphering the role of secretory pathways in the reciprocal connection between the cellular nutrient sensing machinery and the extracellular matrix

Prof. Constantinos Demetriades

Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns, Joseph-Stelzmann Str. 9B, 50931 Köln

Universität zu Köln, Cologne Excellence Cluster on Cellular Stress Responses in Aging-Associated Diseases (CECAD), Joseph-Stelzmann Str. 26, 50931 Köln

 

Dr. Julian Nüchel

Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns, Joseph-Stelzmann Str. 9B, 50931 Köln

 

Zusammenfassung

Zellen interagieren mit ihrer Umgebung auf reziproke Weise über Oberflächen- oder sezernierte Proteine, die mehrere physiologische Schlüsselprozesse vermitteln. Daher sind Inside-Out- und Outside-In-Prozesse Teil eines funktionellen Netzwerks, das die zelluläre Homöostase bei Gesundheit und Krankheit steuert. In dieser Studie verfolgen wir das Ziel die molekularen Mechanismen zu identifizieren, welche das komplexe Zusammenspiel zwischen dem Nährstoff/mTORC1 Signalweg, zellulärem Metabolismus, Auswahl von Cargoproteinen, Proteinsekretion und die extrazellulären Matrixproteine steuert. Des Weiteren soll, in enger Zusammenarbeit mit anderen Projektgruppen innerhalb des Konsortiums, die Rolle dieser essentiellen zellulären Prozesse bei der muskuloskeletalen Homöostase und in pathologischen Bedingungen mit Hilfe von gewebsrelevanten Zelllinien untersucht werden. Auf translationaler Ebene wird unsere Arbeit neue Angriffspunkte in der Therapie von rheumatoider Arthritis, Muskelkachexie, sowie für weitere humane Krankheitsbilder mit klinischen Manifestationen im Bereich des muskuloskeletalen Gewebes ermöglichen.